CAS Forschungsmanagement 2018–2019

Herausragende Ergebnisse und Erfolge in der Forschung entstehen aufgrund einer Vielzahl von Faktoren. Dazu gehören die Exzellenz der Forschungsthemen und der Inhalte wie auch die Gestaltung der Rahmenbedingungen mit Hilfe von Methoden und Instrumenten des Forschungsmanagements.

Die einjährige, berufsbegleitende Weiterbildung CAS Forschungsmanagement vermittelt fundierte Managementkenntnisse für den Forschungsbereich. Im Rahmen des «Certificate of Advanced Studies in Research Management» erlernen die Teilnehmenden in sechs Modulen Wissen und Instrumente, die es für den Aufbau optimaler Rahmenbedingungen im Forschungsalltag braucht.

Von der Strategie bis zur Kommunikation

Der Studiengang vermittelt Kenntnisse über strategisches Management von Forschung und gibt Einblick in die Strukturen der nationalen und internationalen Forschungslandschaft und in die verschiedenen Finanzierungsmöglichkeiten von Forschungsvorhaben. Die Teilnehmenden befassen sich mit Qualität in der Forschung, den Herausforderungen von Interdisziplinarität und mit der Kommunikation und dem Transfer von Forschungsergebnissen.

Zielgruppe

Das Angebot richtet sich an Personen, die Managementaufgaben im Forschungskontext innehaben oder zukünftig übernehmen möchten.

Studienberatung

Haben Sie Fragen zum Studiengang «CAS Forschungsmanagement» oder zu den Einzelkursen? Detaillierte Auskunft erteilt Ihnen die Studienleiterin Dr. Martina Arioli.

Besuch von einzelnen Modulen

Die Module des Studiengangs «CAS Forschungsmanagement 2018/19» können auch einzeln besucht werden, sofern freie Plätze vorhanden sind. Das PDF «Anmeldeformular für Einzelmodule» finden Sie rechts unter Anmeldung.

Basisinformationen
Abschluss: Certificate of Advanced Studies in Research Management, Universität Bern (CAS RM Unibe)
Struktur: Berufsbegleitender Studiengang, Einzelmodulbesuch möglich
Umfang: 15 ECTS
Dauer: 1 Jahr
Daten: 18. April 2018 – 5. Juli 2019 
Ort Bern und Oberhofen am Thunersee
Unterrichtssprache: Deutsch (einzelne Inhalte auch französisch / englisch)
Zulassung:
Hochschulabschluss, konkrete Forschungserfahrung oder Tätigkeit im Forschungskontext, Aufnahmen «sur dossier» sind möglich
Kosten: CHF 9'800.– (Reduktion für PhD-Studenten der Universität Bern)
Anmeldung: Ganzer Studiengang 10. März 2018 / Einzelmodule des aktuellen Studiengangs: laufend
Trägerschaft:
Universität Bern, Weiterbildungskommission, Zentrum für universitäre Weiterbildung ZUW

Vermeintliche Gegensätze

Der Begriff «Forschungsmanagement» umfasst eine Vielfalt von Themen. In sechs Modulen lernen die Teilnehmenden des Studiengangs geeignete «Management-Werkzeuge» kennen, um den Alltag im Forschungsumfeld effizient und erfolgreich zu gestalten.

Zielgruppen

Der Studiengang richtet sich an Personen, die in Organisationen des Wissenschaftssystems, in Unternehmen oder der öffentlichen Verwaltung arbeiten, die vorwiegend in einer mittleren Führungsebene («research manager») tätig sind und komplexere Forschungsprojekte (mit Teilprojekten) leiten.

Die Entwicklung von Forschungsstrategien, das Akquirieren von Forschungsaufträgen, das Einreichen von Projektanträgen, die Vergabe von Forschungsaufträgen und Forschungsbeiträgen sowie die Leitung, Koordination und Beratung von Forschungsteams (oder «Ressorts») sind dabei bekannte oder vertraute Aufgaben.

Zulassungsvoraussetzung

Voraussetzung für die Zulassung zum Studiengang sind ein Hochschulabschluss sowie konkrete Forschungserfahrungen respektive der Nachweis einer Tätigkeit im Forschungskontext, Aufnahmen «sur dossier» sind möglich.

Unterrichtssprache

Die Unterrichtssprache ist Deutsch, einzelne Referate können auf Französisch oder Englisch gehalten werden.

Weitere Informationen

Bei Fragen gibt Ihnen die Studiengangsleiterin Martina Arioli gerne Auskunft.

Kosten

Die Module 1, 2, 4, 5 und 6 dauern zwei oder drei Tage (siehe Termine). Pro Tag werden Fr. 470.– verrechnet. Der Preis schliesst die Kursunterlagen und Pausenverpflegung ein. Transportkosten, Hauptmahlzeiten sowie Übernachtungen gehen zu Lasten der Teilnehmenden.

Preisreduktion für Doktorierende der Universität Bern: Im Sinne der Nachwuchsförderung bieten wir Doktorierenden der Universität Bern neu ein Stipendium, d.h. eine Reduktion des Studienganggesamtbetrags von CHF 3000.-, an. Die maximal Anzahl der Stipendien ist auf 5 beschränkt. Bitte nehmen Sie dazu im Vorfeld mit uns Kontakt auf.

Workshop-Woche (Modul 3) im Parkhotel Oberhofen am Thunersee

Das Modul 3 dauert fünf Tage (Montagmittag bis Freitagmittag) und kostet inklusive Hotelübernachtung und Vollpension Fr. 2980.–

Anmeldung

Der Studiengang startet am 3. Mai 2017.

Die verschiedenen Module können auch einzeln besucht werden, sofern noch freie Plätze vorhanden sind.

Trägerschaft

Trägerin des Studiengangs «CAS Forschungsmanagement» ist die Weiterbildungskommission (WBK) der Universität Bern, die das Studienreglement erlassen und den Studiengang genehmigt hat. Sie hat als strategisches Organ eine Programmleitung eingesetzt. Durchgeführt wird der Studiengang vom Zentrum für universitäre Weiterbildung ZUW.

Programmleitung

Die Programmleitung des «CAS Forschungsmanagement» ernennt die operative Leitung des Studiengangs (Studienleitung) und genehmigt das Studienprogramm. Sie entscheidet über die Zulassung von Studierenden und Dozierenden, über die Prüfungsmodalitäten sowie die Verleihung des Abschlusses. Zugleich ist sie verantwortlich für die Qualitätssicherung und Weiterentwicklung des Studiengangs.

Prof. Dr. Christoph Müller (Vorsitz)
Leiter Experimentelle Pathologie, Medizinische Fakultät, Universität Bern
Dr. Martina Arioli
Studienleiterin CAS Forschungsmanagement, Zentrum für universitäre Weiterbildung ZUW, Universität Bern
Herbert Brunold, lic. phil.
Leiter der Fachstelle Evaluation und Forschung, Bundesamt für Gesundheit
Dr. Beat Butz
Ehemaliger Leiter der Abteilung Orientierte Forschung, Schweizerischer Nationalfonds
Dr.  Christina Cuonz
Direktorin des Zentrums für universitäre Weiterbildung ZUW, Universität Bern
Dr. Antonietta Di Giulio
Leiterin der internationalen und interuniversitären Forschungsgruppe Inter-/Transdisziplinarität, Programm MGU (Mensch Gesellschaft Umwelt), Universität Basel
Prof. Dr. Andreas Lienhard
Geschäftsführender Direktor des Kompetenzzentrums für Public Management, Universität Bern
Dr. Martin Meier
Vizerektorat Forschung, Universität Bern
Prof. Dr. Peter Messerli
Direktor CDE und Mitglied der Weiterbildungskommission, Universität Bern
Maddalena Tognala, lic. phil. nat.
Vizerektorat Forschung / EUresearch, Universität Bern

Studiengangsleitung

Dr. Martina Arioli, Leiterin CAS Forschungsmanagement